Die Simple Minds gehen 1978 aus einer Punkband hervor, der Jim Kerr,(voc) und Charlie Burchill,(git) angehören. Die beiden suchen sich Mitmusiker, wissen aber nicht so recht, welche Art von Musik sie nun spielen wollen. Diese stilitische Unsicherheit führt zu etwas unausgegoren wirkenden Alben, die zwischen den frühen Genesis und einem komplizierten Syntiepop hin- und herpendeln.

Gegen 1982 hat die Band aber dann endlich 'ihre' Art von Musik entdeckt. Die eingeschlagene Mischung aus epischen Sounds und eingängigen Melodien trägt mit dem Titel "Promised You A Miracle" erste Früchte und beschert der Band in GB einen Top 20 Hit.

Nach und nach verfeinert die Band ihr Konzept und 1985 schlägt ihre große Stunde. Mit dem Soundtrackbeitrag "Don't You (Forget About Me)" zum Film "The Breakfast Club" schaffen die Simple Minds 1985 den Sprung in die erste Liga des Rock: Nr. 1 Hit in den Staaten. Mit dem im gleichen Jahr stattfindenden Auftritt beim Live Aid Festival in Philadelphia sichern sie sich eine treue Fangemeinde. Ebenfalls 1985 heiratet Sänger Jim Kerr Chrissie Hynde von den 'Pretenders'. Die Ehe scheitert schnell (ein gemeinsames Kind) und hinterläßt bei Kerr Spuren. Seine Texte werden ernster, die Musik auch. Mit "Belfast Child" schaffen sie 1989 den zweiten Nr. 1 Hit. Danach wird es ruhiger um die. Es dauert eine Weile bis das Duo Kerr/Burchill wieder an erfolgreiche Zeiten anknüpfen kann.

Mit dem 95er Album "Good News From The Next World", das erneut nach den gewohnten "Simple Minds" klingt, schaffen sie den Sprung zurück in die oberen Regionen der Hitparaden. Wir springen ins Jahr 2005: Simple Minds gibt es immer noch. Birchill und Kerr zusammen mit Drummer Mel Gaynor. Neu dabei Keyboarder Eddie Duffy. Im September 2005 erschien mit "Black And White 050505" das bereits 15. Studioalbum inklusive der Erfolgssingle "Home".

Das 30-jährige Bandjubiläum feierten die Simple Minds 2008 mit einer ganzen Reihe von exklusiven Konzerten, u.a. für Nelson Mandela. Jetzt legen sie mit "Graffiti Soul" ein neues Studioalbum vor, dessen erklärtes Ziel es ist, dass man eben nicht merken soll, dass die Band schon drei Jahrzehnte existiert.

Am 6. August findet ein exklusives SWR3 'Hautnah'-Sommerspecial-Konzert auf Schloss Engers/Neuwied statt. Mit dabei die Norweger a-ha, gleichfalls, wie auch die Simple Minds, seit den 80er Jahren im Geschäft.