STAND
AUTOR/IN
REDAKTEUR/IN

Die Polizei in Edenkoben ermittelt gegen einen Mountainbiker. Der Grund: Er hat einen verlassenen Wildschein-Frischling mit nach Hause genommen. Das Tier ist alleine nicht überlebensfähig.

Ein Mann hat im südpfälzischen Edenkoben ein Wildschweinbaby mit nach Hause genommen. Er meldete sich selbst bei der Polizei, um zu erfragen, wer für das Tier zuständig ist.

Babyschwein suchte Nähe von Mountainbiker

Nach eigenen Angaben musste der Mann in einem Wald bei Maikammer einen Reifen wechseln. Der Frischling sei plötzlich aufgetaucht und ihm nicht mehr von der Seite gewichen. Er habe Angst gehabt, dass es alleine sterben würde. Deshalb habe er das Tier in seinen Rucksack gepackt und mit nach Hause genommen.

Hautabschürfungen und mit Farbe beschmiert Schwein „Lotta“ wurde fast zu Tode gequält – jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen

Dehydriert, mit Farbe beschmiert und mit Striemen am ganzen Körper: So fand die Polizei vergangene Woche ein Schwein in der Nähe des Mannheimer Carl-Benz-Stadions. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt.  mehr...

Frischling kann alleine nicht überleben

Die Polizisten ließen sich von mehreren Fachleuten beraten – darunter ein Berufsjäger und ein Tierarzt. Das Problem: Das Schweine-Kind hat noch eine Nabelschnur – also ist es erst wenige Tage alt und kann alleine nicht überleben.

Die Polizei fand schließlich eine Jägerin, die das Tier mit der Flasche aufziehen will. Gegen den Mountainbiker wird wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. Immer wieder würden Spaziergänger vermeintlich verwaiste Wildtiere aus dem Wald mitnehmen, was verboten ist. Die Polizei rät davon ab.

STAND
AUTOR/IN
REDAKTEUR/IN
  1. Aufregung um Namensgebung X Æ A-Xii Musk – Sohn von Elon Musk heißt jetzt ein ganz klein bisschen anders

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge sollte auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt haben die Eltern eine kleine Änderung vorgenommen.  mehr...

  2. SWR3 Tatort-Check: „Der letzte Schrey“ Tatort am Pfingstmontag: Schräg, humorig und ein bisschen tragisch

    Ginger ist ein meerschweinchengroßer Hund mit Strickmäntelchen. Er stellt sich kläffend vor zwei Gangster, die in die Villa seines Frauchens einbrechen wollen und muss diese Heldentat mit dem Leben bezahlen. Ginger bleibt nicht das einzige Opfer im neuen Fall des Ermittlerpaares Dorn und Lessing.  mehr...

  3. SWR3 macht den Test Ekel-Erdbeervideo auf TikTok: Sind die weißen Würmer wirklich in unserem Obst?

    Im Netz kursieren Videos von Erdbeeren, aus denen kleine, weiße Würmchen kriechen. Was sind das für Tiere? Sind sie wirklich in unserem Obst? Wir haben den Test gemacht.  mehr...

  4. Kneipen, Bäder, Freizeitparks Corona-Lockerungen an Pfingsten: Diese Regeln gelten im Südwesten

    Mit dem Pfingst-Wochenende treten weitere Lockerungen in der Corona-Pandemie in Kraft. Hier gibt es die wichtigsten Regeln für Kneipen, Schwimmbäder oder Campingplätze in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

  5. Ticker zum Coronavirus Umfrage: Jeder Dritte gegen Maskenpflicht

    Das Coronavirus geht um die Welt. Noch immer steigen die Zahlen der bestätigten Infektionen und Covid-19-Toten täglich. Während weiter mit drastischen Maßnahmen versucht wird, die weitere Ausbreitung einzudämmen, wagt sich Deutschland an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...

  6. Nach dem Tod von George Floyd Gewalt bei Protesten – jetzt auch erste Todesfälle

    Seit der brutalen Festnahme und dem Tod George Floyds kommen die USA nicht zur Ruhe: Gouverneure reagieren mit der Aktivierung der Nationalgarden und Ausgangssperren, Präsident Trump droht.  mehr...