STAND
AUTOR/IN

Schottergärten – der eine findet sie schön, der andere fürchterlich. In Baden-Württemberg soll es jetzt ein Verbot geben. Einige Gartenbesitzer müssen dann wohl umbauen.

Stein- beziehungsweise Schottergärten soll es in Baden-Württemberg bald nicht mehr geben. Die grün-schwarze Landesregierung hat am Donnerstag einen entsprechenden Gesetzentwurf ins Parlament eingebracht. Dieser sieht unter anderem vor, dass Schottergärten im Interesse des Artenschutzes und der Artenvielfalt vermieden werden sollen.

Was viele nicht wissen: Schottergärten sind eigentlich jetzt schon verboten

Das Umweltministerium Baden-Württemberg teilte mit, dass Schottergärten im Südwesten schon bislang nicht zulässig seien. Sie seien aber in Mode gekommen, da sie als pflegeleicht gälten. Das Verbot soll in der anstehenden Gesetzesnovelle klargestellt werden.

Dass die Schottergärten eigentlich verboten sind, ist den meisten nicht bekannt.

Sprecher des Umweltministeriums

Was bedeutet das Verbot für Gartenbesitzer?

Bereits existierende Schottergärten müssten im Zweifel beseitigt oder umgestaltet werden, sagte ein Ministeriumssprecher. Und weiter: „Wir setzen vor allem auf Kooperation, die Einsicht der Eigentümer und die Überzeugungskraft der Verwaltung vor Ort.“ Grundsätzlich müsse der Hauseigentümer von sich aus Schottergärten beseitigen. Sonst drohten Kontrollen und Anordnungen.

Es gibt allerdings eine Ausnahme: Sollte der Garten älter als die bestehende Regelung in der Landesbauordnung sein, darf er bleiben. Die Regelung existiert nach Angaben des Ministeriums seit Mitte der 1990er Jahre.

Schottergärten – pflegeleicht und praktisch oder steril und umweltschädlich

Der Landtag in Stuttgart soll das Gesetz noch vor der parlamentarischen Sommerpause beschließen. Ein genaues Datum für die Abstimmung ist noch nicht bekannt.

Ein Garten voller Steine – Schottergärten liegen voll im Trend. In Baden-Württemberg diskutiert der Landtag jetzt über ihr Verbot. Naturschützer halten die „Gärten des Grauens“ für ökologisch völlig wertlos. Denn es gibt keine Nahrung für Insekten und andere kleine Tiere und außerdem: Ganz pflegeleicht sind die Steingärten auch nicht. • • • • #garten #schottergarten #gärtendesgrauens #insekten #tiere #natur #nature #gardening #naturliebe #NABU #BW #SWR #SWRAktuell

STAND
AUTOR/IN
  1. A5 bei Unzhurst Familie verunglückt auf A5 – Baby stirbt

    Am Samstagabend kam es auf der A5 auf Höhe Unzhurst zu einem tragischen Verkehrsunfall: Eine fünfköpfige Familie verunglückt – ein Baby stirbt.  mehr...

  2. Perseiden am Himmel Bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde

    Dutzende Sternschnuppen pro Stunde: Hobbyastronomen können in der kommenden Woche mit einem Spektakel am Nachthimmel rechnen. Die Erde trifft auf zahlreiche Trümmerteilchen eines Kometen.  mehr...

  3. SWR3Land hat mitgeholfen Das sind die Gewinner der SWR3 Elch-Olympiade

    Acht Teams aus SWR3Land haben am Sonntag um den SWR3 Elch-Pokal gespielt. Im Radio haben Vereine im Wettkampf alles gegeben, SWR3Land hat mitgeholfen.  mehr...

  4. Pflegebonus und Applaus „Euer Klatschen könnt ihr euch sonst wo hinstecken!“

    Menschen haben ihnen auf Balkonen applaudiert, Politiker haben sie als systemrelevant eingestuft. Wenige Monate später ist der Applaus verhallt. Was ist aus den Versprechungen und Bonuszahlungen geworden?  mehr...

  5. Auf nach Jossgrund Warum ein Brunnen in Penisform ein Vorteil für eine hessische Gemeinde ist

    Zwei runde, gepflasterte Steinhalbkugeln und dazwischen ein länglicher und vorne abgerundeter Auslauf, in den das Wasser plätschert – das klingt nicht nur ein bisschen nach Phallus, sondern wird auch von vielen Beobachtern so wahrgenommen. Übrigens auch vom Pfarrer der Gemeinde.  mehr...

  6. Omega-Wetterlage Die Hitzewelle ist da: So heiß wird es jetzt!

    Temperaturen von 30 Grad und mehr in SWR3Land: Verantwortlich ist eine sogenannte Omega-Wetterlage – und die ist ganz schön hartnäckig. Warum, erklärt SWR3-Wetterfrau Anne-Katrin Kienzle.  mehr...