STAND
AUTOR/IN

Zwei Forscherteams haben Hinweise auf außerirdisches Leben auf der Venus entdeckt. Bei Messungen in der Atmosphäre des Planeten wurde das Gas Phosphin nachgewiesen.

Die Venus ist kein Planet, auf dem man zuallererst nach Aliens suchen würde. Denn die Bedingungen dort machen Leben eigentlich unmöglich. Auf der Oberfläche der Venus ist es über 400 Grad heiß — am Boden herrscht ein Druck von rund 90 bar, der alles zerquetschen würde.

Die Venus-Atmosphäre besteht außerdem zu 95 Prozent aus dem Treibhausgas Kohlendioxid und die Wolken der Venus bestehen aus Tröpfchen ätzender Schwefelsäure. Doch genau dort, in den hochliegenden Wolkenschichten, könnten sich Lebensformen verbergen.

Leben auf der Venus: Zwei Forscherteams entdecken Spuren

In 50 Kilometer Höhe über der Venus herrschen nur noch angenehme 30 Grad. Der Druck liegt dort bei 1 bar — ist also dem Luftdruck an der Erdoberfläche ähnlich. In diesen hochliegenden Wolkenschichten haben nun zwei Teams mit Radioteleskopen unabhängig voneinander Phosphin entdeckt.

Dieses Gas kann für Lebewesen, deren Stoffwechsel keinen Sauerstoff benötigt, ein wichtiger Teil ihres Stoffwechsels sein. Bei der Suche nach Leben auf Planeten ohne Sauerstoffatmosphäre wird Phosphin deshalb von Astrobiologen als starker Biomarker eingeschätzt — also als Indiz dafür, dass es Leben gibt.

Uwe Gradwohl aus der SWR3-Wissenschaftsredaktion erklärt im Audio, was der Phosphinfund auf der Venus genau bedeutet:

Venus (Foto: Imago, imago images / CHROMORANGE)

Phosphin auf der Venus entdeckt

Dauer

Russland will mit Raumsonden zur Venus

Was tatsächlich in den Wolken hoch über der Venus vor sich geht werden nur Raumsonden feststellen können. Russland plant im Jahr 2026 oder 2031 die traditionsreiche Reihe seiner Venusflüge fortzusetzen. Dann könnte womöglich auch ein Ballon oder ein solarbetriebenes Fluggerät die obere Venusatmosphäre genauer erkunden.

Astronomie Hinweise für außerirdisches Leben auf der Venus

Zwei Forschungsteams haben Hinweise auf außerirdisches Leben auf der Venus entdeckt. Bei Messungen in der Atmosphäre des Planeten wurde das Gas Phosphin nachgewiesen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
  1. Polizeiruf 110 Eine alte Geschichte wurde neu verpackt

    Alkohol trinken und dann Auto fahren – das ist eine der blödesten Ideen überhaupt. Und ausgerechnet der Magdeburger Kriminalrat Lemp macht das. Es rumst, es fließt Blut und dann ist auch noch jemand tot, der eigentlich schon tot war.  mehr...

  2. Ticker zum Coronavirus 20.000 Zuschauer für Formel 1 am Nürburgring erlaubt

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Viele Einschränkungen wurden seit dem Lockdown im Frühjahr gelockert. Inzwischen gehen die Infektionszahlen jedoch wieder nach oben. Alle Aktuellen Entwicklungen im Ticker.  mehr...

  3. Aufregung um Namensgebung X Æ A-XII Musk: So sprichst du den Namen korrekt aus

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge solle auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt hat Papa Elon verraten, wie man den Namen ausspricht.  mehr...

  4. Tiefpreise an der Tankstelle Darum ist Sprit gerade so günstig – wann ändert sich das?

    Benzin ist derzeit so günstig wie lange nicht mehr. Und der Diesel auch: Teilweise liegt der Preis für einen Liter Diesel bei unter einem Euro. Alexander Winkler aus der SWR-Wirtschaftsredaktion erklärt, woran das liegt.  mehr...

  5. Fernsehpreis in den USA Die virtuellen Emmys 2020: Kritik an Trump und eine deutsche Siegerin

    Drei große Abräumer und eine Menge Politik – so lassen sich die Emmys in diesem Jahr grob zusammenfassen. Den Abend über war die Zerrissenheit der USA ständiges Thema. Doch aus deutscher Sicht gab es Grund zum Jubeln.  mehr...

  6. Wirksamer Schutz oder Risiko? So schädlich können Desinfektionsmittel sein

    Desinfektionsmittel steht drauf – aber was ist wirklich drin? Neben hochwirksamen Alkohol manchmal durchaus fragwürdige Substanzen, sagt SWR Marktcheck. Wegen der Desinfektionsmittelknappheit zu Beginn der Corona-Krise wurden keimtötende Mittel ohne große Prüfung zugelassen. Wir verraten euch, worauf ihr beim Kauf achten solltet.  mehr...