SWR3 Kurzmeldungen

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Mai 2018

Premiere: Hamburg beschließt Fahrverbote

Als erste Stadt bundesweit will Hamburg ab der kommenden Woche Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge verhängen. Die Umweltbehörde der Stadt hat angekündigt, dass zwei Abschnitte größerer Durchgangsstraßen betroffen sind. Dort dürfen ab dem 31. Mai keine Dieselautos mehr fahren, die die Euro-6-Norm nicht erfüllen – für LKW liegt die Grenze bei Euro 5. Für Anwohner soll es Ausnahmeregelungen geben.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Mai 2018

WM-Vorbereitung geht los

Die Fußball-Nationalmannschaft startet am Mittwoch in die Vorbereitung für die Weltmeisterschaft in Russland. Im Lauf des Tages bezieht Bundestrainer Joachim Löw zusammen mit dem vorläufigen Kader das Quartier in Südtirol. Einige Spieler fehlen allerdings noch: Fünf Bayern-Profis stoßen erst am Freitag dazu, Toni Kroos erst nach dem Champions-League-Finale mit Real Madrid am Samstag. In knapp zwei Wochen muss Löw dann den endgültigen Kader an die FIFA melden.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Mai 2018

US-Starautor Philip Roth ist gestorben

Der Schriftsteller Philip Roth ist tot. Er starb im Alter von 85 Jahren, berichtet unter anderem die New York Times. Roth galt als einer der wichtigsten Schriftsteller der Gegenwart. Er wurde unter anderem mit dem Pulitzer Preis und den National Book Awards ausgezeichnet. In seinen Romanen, Erzählungen und Essays ging es immer wieder um das jüdische Leben in den USA, aber auch um das kleinbürgerliche amerikanische Idyll und die Ideologie der politischen Korrektheit. Viele seiner Erzählungen wurden verfilmt. Roth galt immer wieder als Kandidat für den Literaturnobelpreis.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Mai 2018

Maas in USA: Halten an Atomabkommen mit Iran fest

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat bei seinem Antrittsbesuch in Washington klar gemacht, dass die EU weiterhin hinter dem Atomabkommen mit dem Iran stehe. Über Sicherheitsbedenken, zum Beispiel wegen des iranischen Raketenprogramms, wolle man nur auf Grundlage des bestehenden Atomabkommens verhandeln. Die USA sind aus dem Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe ausgestiegen, weil es ihnen nicht weit genug geht. Maas trifft sich an diesem Mittwoch unter anderem mit US-Außenminister Mike Pompeo und Präsident Trumps Sicherheitsberater John Bolton. Bei den Gesprächen soll es auch um den Handelsstreit zwischen der EU und den USA sowie um den Krieg in Syrien gehen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Mai 2018

Atomausstieg: Regierung will Entschädigung von Stromkonzernen regeln

Die Bundesregierung will an diesem Mittwoch beschließen, wie die Energiekonzerne RWE und Vattenfall für den Atomausstieg entschädigt werden sollen. Die Höhe der Entschädigung steht aber erst fest, wenn im Jahr 2023 das letzte deutsche Atomkraftwerk vom Netz gegangen ist. Das Bundesverfassungsgericht hatte beiden Konzernen bereits vor zwei Jahren Ausgleichszahlungen für sinnlos gewordene Investitionen und verfallene Produktionsrechte zugesprochen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Mai 2018

Medien: Weniger Asylbewerber bekommen positiven Asylbescheid

Die Anerkennungsquote von Asylbewerbern ist einem Medienbericht zufolge in diesem Jahr stark gesunken. Nur noch jeder dritte Bewerber bekomme einen positiven Asylbescheid vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), berichtet die Welt. Im vergangenen Jahr waren es demnach noch über 40 Prozent. Einen übergeordneten Grund dafür sieht das BAMF laut dem Bericht nicht. Die Quote basiere auf Einzelfällen, die individuell geprüft würden.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Mai 2018

Pompeo: USA arbeiten an Treffen mit Kim

Die USA arbeiten weiter auf das Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hin. Ziel sei immer noch die Abrüstung der nordkoreanischen Atomwaffen, sagte US-Außenminister Mike Pompeo. Präsident Trump hatte allerdings zuvor nicht ausgeschlossen, dass das Treffen möglicherweise verschoben werden muss. Es soll am 12. Juni in Singapur stattfinden.