SWR3 Kurzmeldungen

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

14. Dezember 2017

Hoffnung für Küchenhersteller Alno

Ende November hat der insolvente Küchenhersteller Alno den Betrieb eingestellt – jetzt gibt es doch noch Hoffnung für ein Weiterbestehen. Die Investmentgesellschaft Riverrock will die Produktion des Pfullendorfer Unternehmens wiederbeleben. Riverrock habe ein entsprechendes Angebot abgegeben. Das hat der Insolvenzverwalter von Alno gesagt. Das Angebot werde nun geprüft.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

14. Dezember 2017

Merkel kritisiert EU-Ratspräsident Tusk

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zum Auftakt des Gipfeltreffens in Brüssel EU-Ratspräsident Donald Tusk kritisiert. Seine Vorschläge zur Flüchtlingspolitik beträfen nur die Außengrenzen und seien nicht ausreichend. Die EU müsse auch nach innen solidarisch sein. Beim Gipfel wird es vor allem um die Frage gehen, wie Flüchtlinge zwischen den Mitgliedsstaaten aufgeteilt werden sollen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

14. Dezember 2017

Bahn fährt auf Schnellstrecke langsam

Die Bahn hat weiter Schwierigkeiten auf ihrer neuen Schnellstrecke zwischen München und Berlin. Grund sind nach Angaben des Unternehmens technische Probleme. Eigentlich sollen die ICE knapp vier Stunden unterwegs sein – heute brauchte ein Zug zweieinhalb Stunden länger. Bei der Einweihung vor knapp einer Woche hatte Bahnchef Richard Lutz noch gesagt, die Bahn mache auf der neuen Schnellstrecke dem Flugzeug Konkurrenz.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

14. Dezember 2017

Stuttgarter Staatsanwalt gegen türkische Rocker

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hat acht mutmaßliche Mitglieder der rockerähnlichen Gruppierung „Osmanen Germania BC“ angeklagt. Ihnen wird unter anderem versuchter Mord, Zwangsprostitution und räuberische Erpressung vorgeworfen. Die nationaltürkische Organisation „Osmanen Germania BC“ hat möglicherweise Kontakte zur AKP, der Partei des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

14. Dezember 2017

Tausende Rohingya getötet

Die Armee in Myanmar hat viel mehr Rohingya getötet, als bislang bekannt war – das sagt die Organisation Ärzte ohne Grenzen. Mindestens 6.700 Mitglieder der muslimischen Minderheit seien in einem Monat umgebracht worden, bislang war von rund 400 Toten die Rede gewesen. Die Vereinten Nationen sprechen von einer ethnischen Säuberung in Myanmar, die Regierung bestreitet das.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

14. Dezember 2017

Osnabrück gegen KSC abgesagt

Die dritte Liga hat den ersten Spielausfall der Saison. Der DFB hat die Partie zwischen dem VfL Osnabrück und dem Karlsruher SC abgesagt Der Grund: Der Platz in Osnabrück sei wegen des schlechten Wetters nicht bespielbar. Wann das Spiel nachgeholt werden soll, steht offenbar noch nicht fest.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

14. Dezember 2017

Bewährungsstrafe für Drängler

Das Amtsgericht Wittlich hat einen besonders aggressiven Drängler zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt. Er muss auch seinen Führerschein abgeben und 160 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Der 45-Jährige hatte auf der A1 bei Föhren einen anderen Autofahrer mit Lichthupe bedrängt und später noch einen Hammer auf dessen Fahrzeug geworfen.